Briochekranz im Moosbett mit Stempeleiern

Ostern wäre doch nur halb so schön, wenn es nicht die guten alten Osterbräuche geben würde, oder? Neben dem Osterfeuer, dem Osterhasen oder dem Osterspaziergang mit der Familie und den Freunden, gibt es auch jene, die sich schlicht und einfach ums Essen drehen.


001_ostern_brioche


Da wäre zum Beispiel der Osterzopf. Ob gedreht, geflochten, mit Nussfüllung, Rosinen, Mandelstücken oder dem bewährten üblichen Hagelzucker, diesen findet man so gut wie auf jedem Frühstückstisch! Er wird aus Hefe hergestellt und bei uns in Österreich auch gerne Brioche genannt… Heute möchte ich euch die laktosefreie und fruktosearme (geringer Fruktoseghalt in der Hefe, meist aber gut verträglich) Quark-Variante in Form eines Kranzes zeigen, welcher sich auch optimal für die nächste Tradition anbietet…


002_ostern_brioche


Die Ostereier! Jeder kennt sie, fast jeder mag sie. Sie werden zu Ostern (und zur Freude der Kinder) versteckt, gesucht, gefunden (hoffentlich!) und gegessen. Es gibt sie in bunten Farben, bemalt, beklebt, aus Schokolade oder mit Füllung! Ostereier gehören einfach dazu, egal in welcher Art und Weise.


003_ostern_brioche


Ich habe mir überlegt, wie ich am schnellsten Ostereier für unseren Ostertisch verschönern könnte und kam auf die Idee, sie einfach zu bestempeln. Ganz schlicht und einfach. Ein paar weiße Eier, schwarze Stempelfarbe und meine heißgeliebten Stempelbuchstaben. (Ich bestemple sehr gerne alles, was mir in die Finger kommt!) Ich habe die Eier vorher hart gekocht, abkühlen lassen und anschließend einfach mit unseren Namen bestempelt. Ich finde, die weißen Eier kommen im moosbefüllten Eierbecher besonders gut zur Geltung. Ihr könnt aber natürlich auch bunte Eier bestempeln.


007_ostern_brioche


Und bringen wir jetzt den Briochekranz und das Ei zusammen, dann haben wir ein hübsches Osternest, was sich hervorragend zum Verschenken anbietet. Mit persönlicher Widmung sozusagen. Für den Liebsten ein „Ich liebe dich!“, für die Oma „Frohe Ostern!“, für die Mama „Beste Mama der Welt!“. Es muss ja nicht unbedingt nur der Name sein!


004_ostern_brioche


Zutaten
30g zimmerwarme Butter
150ml lauwarme Milch (lf)
350g Dinkelmehl
60g Quark (lf)
1 Ei
1 Würfel Hefe (42g)
60 Zucker (bei FI ersatzweise Reissirup oder 80g Traubenzucker)
1 Pkg. Vanillezucker (lf, bei FI einfach weglassen)
1 kleine Prise Salz
1 Eigelb zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen (bei FI einfach weglassen)


Zucker mit Butter, Milch, Hefe, Quark und Vanillezucker verrühren. Das Ei zugeben und ca. die Hälfte des Mehls einrühren. Erst jetzt die Prise Salz zugeben. (Salz sollte nicht direkt mit Hefe in Berührung kommen, da der Teig sonst nicht schön aufgeht.) Alles zu einem weichen Teig verkneten. Hierbei nach und nach immer wieder etwas Mehl zufügen, bis sich der Teig vom Rand löst und das Mehl aufgebraucht ist. Ein Küchentuch über die Schüssel legen und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.


005_ostern_brioche


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig jetzt nochmals gut verkneten und in 4 gleich große Stücke teilen. Eines der Stücke nochmals in 2 Hälften teilen, die anderen beiseite legen. Beide Stücke werden jetzt zu länglichen Rollen geformt. Die beiden Teigenden der Rollen aufeinander legen und gut zusammendrücken. Diese werden jetzt rundherum zu einer Kordel gedreht, zu einem Kranz geschlossen und die Enden wieder gut zusammengedrückt. Ihr müsst ein großes Loch in der Mitte lassen und dürft die Kränze nicht zu dicht aneinander legen, da sie noch ein wenig aufgehen werden. Vorsichtig auf das Backblech legen und mit den anderen Stücken genauso verfahren. Das Eigelb gut aufschlagen und damit die fertigen Briochekränze bestreichen, anschließend mit Hagelzucker bestreuen und nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen.


006_ostern_brioche


Ich besprühe das Backpapier rund um die Kränze jetzt noch mit ein paar Tropfen Wasser, damit sie im warmen Ofen ein wenig dampfen können. Das muss man aber nicht unbedingt machen. Die Kränze ins Backrohr schieben und etwa 20 Minuten backen lassen. Sie sollten schön braun auf der Oberseite werden.


008_ostern_brioche


Zum Schluß noch zu meinen Karotten-Erdbeeren, hier hat es aber leider nur für ein Foto gereicht. Manchmal ist man einfach zu voreilig! Da ist man so mit dem Fotografieren des Briochekranzes beschäftigt, dass man total auf den farbigen Tupfer im Bild vergisst! Ich hab’s dann auch natürlich erst gemerkt, als ich schon wieder alles verstaut und weg- geräumt hatte! Ja, so kann’s gehen… also wieder einen Teil aufgedeckt und nochmal ganz rasch fotografiert. Die Fotos sind dann in der Eile (wie sollte es auch anders sein?) nicht wirklich was geworden, bis auf dieses eine eben. Das muss jetzt auch so reichen. :)


Die Herstellung ist auf jeden Fall auch ganz einfach. Man nehme weiße Schokolade, erhitzt diese, bis sie flüssig ist, gibt einige Tropfen orangene Lebensmittelfarbe dazu und tunkt die Erdbeeren einfach ein. Am besten man hält sie an den Blättern fest, dann kann man sie im Topf hin und her wenden, bis sie gleichmässig orange sind. Auf einen Teller legen und im Kühlschrank erkalten lassen.


009_ostern_brioche


Ich wünsche euch jetzt einfach schon mal ein wundervolles Osterfest!


withloveeve




Lebensmittelfarbe Wilton Candy Colors
Tags:
,

6 Comments

  • Lisa - Mein Feenstaub

    13.04.2014 at 21:11 Antworten

    Liebe Eve,
    erst mal danke für deinen süßen Kommentar zu meinem Taubenbalkon :) Ich finde deine Tischdeko richtig gut gelungen. Der Hefezopf im Moosbett macht richtig was her. Und die bestempelten Eier finde ich auch wirklich toll. Ich bin sooo faul, was Osterdeko angeht, da sollte ich mir mal eine Scheibe von dir abschneiden :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    • villa nordbrise

      13.04.2014 at 20:14 Antworten

      Naja, ich bin auch nicht gerade Superwoman, was Deko angeht. :)
      Mag es auch eher schnell und einfach, deswegen ja auch nur bestempelt und nicht komplett bemalt! ;) Und so Stempel kann man eigentlich sonst auch immer gebrauchen (ich auf jeden Fall)!

      Danke für deinen Besuch & liebe Grüße, Eve

  • Wohnklamotte-Team

    13.04.2014 at 11:12 Antworten

    Liebe Eve,
    wir freuen uns riesig über deine Teilnahme an unserem Gewinnspiel! Deinen Blog finden wir ganz wunderbar :-)
    Vielleicht haben deine Leser ja auch Lust, an unserem Gewinnspiel für das Frühstücks-Set teilzunehmen? Mehr Informationen findet ihr hier: http://bit.ly/Frühstücks_Gewinnspiel
    Viele liebe Grüße vom Wohnklamotte-Team

  • Vera | Nicest Things

    13.04.2014 at 16:55 Antworten

    Liebe Eve,

    das klingt ja lecker, mit Quark im Teig muss ich Brioche auch mal probieren! Und was die Osterbräuche angeht, geht’s mir wie dir. Finde sowas total toll… Leider wohnen wir ja in der Stadt, relativ weit weg von unseren Familien und haben keine Kinder, so dass bei uns dahingehend gerade nicht viel passiert.

    Der Konsoltisch im Wohnzimmer ist von Maisons Du Monde, schau mal hier: http://www.maisonsdumonde.com/FR/fr/produits/fiche/console-newport-115678.htm Mag den auch supergerne, die passende Kommode haben wir auch, die steht im Schlafzimmer… Und mit 229€ ist er auch gar nicht mal so teuer :)

    Liebe Grüße

    Vera

    • villa nordbrise

      13.04.2014 at 22:54 Antworten

      Liebe Vera!

      Vielen lieben Dank für den Link! Die Seite ist ja der absolute Hammer!
      Wir haben den halben Abend damit verbracht die Seite von vorne bis hinten zu durchstöbern. Ich denke, wir werden jetzt unsere ganze Wohnung austauschen! ;)

      Schöne Feiertage & liebe Grüße, Eve

      P.S. Die Variante mit dem Quark solltest du unbedingt mal probieren, super lecker! Ich habe heute nochmal eine Ladung mit 8 Kränzen und 8 Osterhasis gemacht, als Oster-Mitbringsel… :)

Post a Reply to Lisa - Mein Feenstaub Cancel Reply